IWAS Leichtathletik-WM 2009 Bangalore: Buggenhagen und Willing holen Titel für Deutschland

Kürzlich erst hatte Martina Willing mit Trainerin Steffi Nerius Position und Sportgerät getauscht – und war dabei von der jüngeren Speerwerferin überboten worden.

Jetzt überbieten Martina Willing (SC Stahl Brandenburg) und Marianne Buggenhagen (SC Berlin) – als zwei Grand Ladies der Leichtathletik – alle Erwartungen und langen schon am ersten Wettkampftag der WM richtig zu. Marianne Buggenhagen holte sich in ihrer Startklasse (F 55) den WM-Titel im Diskus mit einer Weite von 25,80 Metern. Martina Willing wollte da nicht zurückstehen – und warf den Diskus in ihrer Startklasse (F 56) gleichfalls zu neuer Weltrekordweite. Die Athletinnen betreiben ihren Sport im Rollstuhl (und wechseln bei Diskus und Speerwurf in spezielle Sportstühle). Martina Willing ist zudem blind.

Beide Top-Sportlerinnen und das gesamte Deutsche Team werden uns in den nächsten Tagen sicher mit weiteren Bestleistungen auch beim Speerwerfen und Kugelstoßen auf Trab halten. Michaela Floeth (TSV Bayer 04 Leverkusen) kam beim Diskus in ihrer Startklasse mit 37,69 Metern auf den ersten Platz. Ihre Vereins-Kollegin Katrin Green sprintete über 100 Meter als Erste in 13,62 Sekunden durchs Ziel zum neuen deutschen Rekord. Astrid Höfte, gleichfalls TSV Bayer Leverkusen,  gewann Bronze und verbesserte mit 14,07 Sekunden zugleich ihre persönliche Bestzeit. Auch Jana Schmidt (LV Waren – Müritz) und Vanessa Low liefen über die gleiche Distanz in der Startklasse T 42 zu Gold und Silber. Bei den Herren war Reinhold Bötzel (NBS Nienburg) im Hochsprung Sieger des Tages. Kugelstoßer Frank Tinnemeier (Bayer 04 Leverkusen) gewann seine erste internationale Medaille.

Mit David Behre, Markus Rehm (beide Leverkusen) und Nick Weihs (Ludwigslust) sind gleich drei unterschenkelamputierte Nachwuchs-Sprinter im Finale am Donnerstag. Besonders erfreulich ist, dass David Behre (12,05sec) und Nick Weihs (12,23sec) neue persönliche Bestzeiten erzielten. Hinter dem Brasilianer Oliveira haben alle drei Medaillenchancen.
Im 100-Meter-Sprint in der Startklasse T54 hatte Rollstuhl-Schnellfahrer Marc Schuh mit der fünftschnellsten Vorlaufzeit ebenfalls das Finale erreicht.

Indes sind die Bedingungen in der Sportarena der indischen Millionen-Metropole Bangalore keineswegs so highttech-tauglich, wie es ein Technologie-Zentrum vermuten läßt: „Es wirkt vieles noch ziemlich unfertig. In der Weitsprunggrube war noch kein Sand, im Kugelstoß-Ring fehlt der Balken, für die Diskuswerfer ist noch kein Netz installiert“, sagte Delegationsleiter Jörg Frischmann (TSV Bayer 04 Leverkusen) gegenüber RP-Online.

Das tropische Klima stellt an Athleten, die mit Sportprothesen an den Start gehen, hohe Anforderungen: Beim Schwitzen kann es leicht geschehen, dass die Sportprothese am Beinansatz ins Rutschen kommt – bei Sprint oder Weitsprung den Halt verliert. Doch die Profisportler kennen die Risiken, prüfen den sicheren Sitz lieber mehrfach – und wischen sich das Wasser vorsichtshalber öfter von Stirn und Bein. Doch das Handtuch zu werfen, kommt nicht infrage. Seien die Bedingungen auch noch so schwierig. Man macht offensichtlich das Beste daraus – sprichwörtlich und sportlich gesehen.

Einen ersten Überblick zum System der Startklassen (auch Schadensklassen genannt) gibt es hier: http://www.leichtathletik.de/dokumente/ergebnisse/uploads/paralympics/startklassen_paralympics.pdf Abhängig von Art und Umfang der körperlichen Beeinträchtigung starten die Athleten zur Wahrung der Chancengleichheit in jeweils eigenen vergleichbaren Startklassen.

Die Berliner Morgenpost stellt Leichtathletik-Weltmeisterin des Jahres 2009 und Diplomsportlehrerin Steffi Nerius in einer Reportage aus Anlass der IWAS Leichtathletik-WM in ihrer neuen Arbeit als Trainerin der deutschen Behinderten-Leichtathletik-Mannschaft vor: http://www.morgenpost.de/sport/article1212047/Weltmeisterin-Nerius-trainiert-einen-Weltmeister.html

Der Erfolg der Brandenburger Sportlerinnen Buggenhagen und Willing findet bislang in der sonstigen Berliner Regional- und Lokalberichterstattung – leider auch im Sportteil eines Paralympics-Medienpartners – keine Erwähnung. Und dabei reichte man mir neulich noch eine hellblaue Papiertüte mit der Aufschrift „Paralympics Zeitung“ – in der meine Tageszeitung steckte, die ich seit über 30 Jahren lese. Ich bleibe zuversichtlich.

Aber dies hier sind ja nicht die Paralympics – und die WM läuft noch. Womöglich kommt man in Berlin ja noch nach – mit aktuellen Sportnachrichten von der IWAS Leichtathletik-WM 2009 in Bangalore.

Die Mannschafts-Aufstellung ist folgende:

David Behre: 100m, 200m, Staffel

Reinhold Bötzel: Hochsprung

Marianne Buggenhagen: Kugelstoßen, Diskus, Speerwurf

Wojtek Czyz: 100m, 200m, Weitsprung, Staffel

Michaela Floeth: Kugelstoßen, Diskus

Jörg Frischmann: Kugelstoßen

Ali Ghardooni: Diskus

Katrin Green: 100m, 200m, 400m, Weitsprung

Astrid Höfte: 100m, 200m, Weitsprung

Ulrich Iser: Kugelstoßen

Vanessa Low: 100m, Weitsprung

Mathias Mester: Kugelstoßen, Speerwurf; Diskus

Heinrich Popow: 100m, 200m, Weitsprung, Staffel

Markus Rehm: 100m, 200m, Weitsprung, Staffel

Jana Schmidt: 100m, Kugelstoßen, Speerwurf

Marc Schuh: 100m, 200m, 400m

Frank Tinnemeier: Kugelstoßen

Nick Weihs: 100m, 200m, Weitsprung, Staffel

Martina Willing: Kugelstoßen, Speerwurf, Diskus

Das Team Bayer 04 Leverkusen berichtet täglich von der WM Bangalore für die deutsche Mannschaft unter http://www.tsvbayer04.de/de/beh_ottobockmeeting_2007.asp?guid=720DA73FC3EF4A7D84EAB9588172571F-1609

(Quellen Presse: Märkische Oderzeitung v. 25.11.2009 und RP-online v. 25.11.2009)

http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Sport/id/305657

http://www.rp-online.de/bergischesland/leverkusen/sport/Die-Sorge-um-den-stabilen-Halt_aid_786980.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s