Medaillenregen in Reykjavik – erfolgreiche EM Schwimmen 2009 für deutsches Team

Da kommt echtes Paralympics-Feeling auf – und das sogar bei Fans, die Olympische Spiele bislang noch nicht live erlebt haben. Auch der letzte Wettkampftag der EM in Reykjavik bot ein Feuerwerk der Rekorde für Athleten und Fans aus ganz Europa.

Die Deutsche Nationalmannschaft bringt insgesamt 38 Medaillen mit zurück – und kam auf einen guten fünften Rang als hervorragende Team-Leistung. Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn übertraf als beste deutsche Athletin sich selbst mit neuem Weltrekord und fünf Mal Gold in der bunt glänzenden Medaillenkollektion.

Shooting-Star Lucas Ludwig ist Doppel-Europameister

Auch andere Namen wird man sich bis zu den Paralympics 2012 merken müssen:

Bei den deutschen Schwimmerinnen: Daniela Schulte, Verena Schott, Maike Schnittger, Annke Conradi, Tanja Gröpper, Julia Kabus – und Jennifer Aßmann.

Bei den Herren neben Lucas Ludwig: Swen Michaelis, Stephan Engelhardt, Daniel Simon, Christoph Burkard, Martin Schulz – und  Thomas Grimm, der noch einmal richtig durchstartete. Das Berliner Schwimmteam trug mit 17 Athleten, Rekorden und Medaillen in Serie wesentlich zum Gesamterfolg bei.

Das Rennen bei dieser EM Schwimmen machte Großbritannien, gefolgt von Ukraine und Spanien.

Alle ausführlichen Ergebnisse unter http://www.ifsport.is/ec2009/default.asp .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s